Bor. Mönchengladbach

Aktuelles

Fohlen erkmpfen bei 1899 Hoffenheim einen Punkt
In der Wirsol Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim taten sich die Fohlen gegen frh angreifende Hoffenheimer zunchst schwer. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Borussen aber besser in die Partie und verbuchten durch Alassane Plea (11.), Thorgan Hazard (24.) und Nico Elvedi per Kopfball (32.) gute Gelegenheiten auf den Fhrungstreffer. Doch auch Hoffenheim htte im ersten Durchgang bereits in Fhrung gehen knnen. Doch sowohl ein Treffer von Kramaric (27.) als auch ein Tor von Joelinton (34.) wurden wegen vorheriger Abseitsstellung nicht anerkannt. Nach dem Wechsel brachte dann Hazard die Kugel im gegnerischen Tor unter (49.). Doch auch der Belgier stand beim Zuspiel von Stindl in die Spitze knapp im Abseits. In der Folge war dann Hoffenheim nher am Fhrungstor. So traf Joelinton unter anderem per Lupfer den Pfosten (69.). AUFSTELLUNG Gegenber dem vorangegangenen 3:0-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart nahm Trainer Dieter Hecking drei nderungen in der Startelf vor: Anstelle des gelbgesperrten Denis Zakaria begann Michal Cuisance. Fr den jungen Franzosen war es in der laufenden Saison der erste Einsatz von Beginn an. Fr Tony Jantschke rckte Jordan Beyer in die Anfangsformation und Florian Neuhaus kehrte anstelle von Ibrahima Traor in die Startelf zurck. Die Viererkette vor Torhter Yann Sommer bildeten somit Michael Lang (rechts) und Oscar Wendt (links) auf den Auenpositionen sowie Nico Elvedi und Beyer in der Innenverteidigung. In der Mittelfeldzentrale agierten Tobias Strobl, Cuisance und Neuhaus. Alassane Plea, Thorgan Hazard und Lars Stindl kamen im Angriff zum Zug. PERSONAL Verletzungsbedingt fielen Matthias Ginter (Fraktur der Augenhhle und des Kiefers), Christoph Kramer (Auenbandverletzung im Sprunggelenk), Jonas Hofmann (Muskelverletzung am Hftbeuger), Mamadou Doucour (Muskelbndelriss im Oberschenkel) und Julio Villalba (Auenbandriss im Sprunggelenk) aus. Zudem musste Tony Jantschke kurzfristig aufgrund von muskulren Problemen pausieren. Denis Zakaria fehlte zudem gelbgesperrt. HHEPUNKTE 1. HLFTE 11.: Plea holt im linken Halbfeld einen Freisto raus. Hazard bringt den ruhenden Ball erneut zu Plea, der daraufhin im Fnfmeterraum aus spitzem Winkel abzieht. Baumann macht die kurze Ecke aber dicht und wehrt die Kugel ab. 15.: Schulz flankt von linken Strafraumeck an den zweiten Pfosten, wo Kaderabek aus vollem Lauf volley zum Abschluss kommt. Der Ball geht aber deutlich am Tor von Sommer vorbei. 24.: Strobl spielt einen klasse Pass auf Hazard. Der Belgier trifft die Kugel am Strafraumeck aber nicht richtig und verzieht dadurch deutlich. 27.: Joelinton spielt den Ball im Sechzehner zu Kramaric, der daraufhin aus kurzer Distanz aus dem Gewhl heraus ins VfL-Tor trifft. Doch der Hoffenheimer befand sich beim Zuspiel knapp im Abseits ? der Treffer zhlt daher nicht. 32.: Eine durch Hazard getretene Ecke von der rechten Angriffsseite landet bei Elvedi. Per Kopf setzt der Schweizer die Kugel auf das Tornetz. 34.: Nelson legt im Strafraum ab zu Joelinton, der den Ball daraufhin ins rechte obere Toreck jagt. Doch auch diesem Treffer war eine Abseitsposition vorausgegangen. HHEPUNKTE 2. HLFTE 49.: Hazard umspielt Baumann und schiebt anschlieend ins leere Tor ein. Beim Zuspiel von Stindl in die Spitze hatte Hazard aber knapp im Abseits gestanden. 65.: Demirbay bringt eine Ecke von der rechten Seite rein, die Joelinton verlngert. Kaderabek kommt mit der Hacke gefhrlich an den Ball. Die Kugel geht knapp drber. 69.: Der Ball landet nach einem Pass von Demirbay in der Spitze bei Joelinton, der diesen daraufhin an den Pfosten lupft. 77.: Demirbay flankt platziert auf Kaderabek, dessen Kopfball knapp ber den VfL-Kasten geht. 82.: Kaderabek setzt sich auf der linken Seite gegen Wendt durch und kommt zur Flanke. Im letzten Moment blockt Beyer den Kopfball von Belfodil. 89.: Bittencourt dringt in den Strafraum ein und legt auf Belfodil ab, der aus kurzer Distanz das Auennetz trifft. 90.: Nach einem Luftduell mit Belfodil kommt Sommer aus dem Kasten, Szalai, der daraufhin an die Kugel kommt, setzt diese aber neben das VfL-Tor. 90.+3:Nach einem Freisto kommt Bicakcic in zentraler Position zum Kopfball, doch Sommer hlt den mittigen Abschluss mit dem rechten Bein. Dann prallt das Spielgert von Bicakcic Fu ins Toraus.
"Glcklicher Punktgewinn" - Stimmen zum Spiel
Florian Neuhaus: Wir mssen ehrlich zugeben, dass das Ergebnis das Beste an dem heutigen Spiel ist. Wir haben keine besonders gute Leistung gezeigt und knnen uns glcklich schtzen, dass wir einen Zhler mitnehmen. Wir hatten von Anfang an nicht so den Zugriff und haben nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Wir wollten viel besser hinten heraus spielen und deutlich offensiver agieren, als wir es letztlich geschafft haben. Hoffenheim war ber weite Strecken die bessere Mannschaft, deshalb nehmen wir den Punkt gerne mit. Wir haben noch einen weiten Weg vor uns und richten den Fokus jetzt voll auf das Spiel gegen Nrnberg. Jordan Beyer: Es ist schn, dass ich heute wieder auf dem Platz stehen durfte. Gegen ein Spitzenteam wie Hoffenheim einen Punkt mitzunehmen ist in Ordnung ? auch wenn das Unentschieden am Ende etwas glcklich fr uns war. Uns war im Vorhinein klar, dass es ein schwieriges Spiel wird gegen einen starken Gegner. Der Druck, den Hoffenheim am Ende ausgebt hat, war extrem. Das habe ich so noch nicht erlebt. Jeder Ball, den wir rausgeschlagen haben, kam postwendend zurck in unseren Strafraum. Trainer Dieter Hecking: Ich bin mit dem Unentschieden absolut einverstanden, auch wenn man natrlich nicht darber diskutieren muss, dass wir hier glcklich einen Punkt mitnehmen. Nichtsdestotrotz haben wir kmpferisch und luferisch eine berragende Leistung gezeigt. Spielerisch haben wir nicht das abgerufen, was wir knnen. Aber der Blick auf unsere Aufstellung ist sicherlich ein Indiz dafr, warum ich so zufrieden mit meiner Mannschaft bin. Wir haben auswrts bei einer Top-Mannschaft mit ganz vielen sehr jungen Spielern gespielt, die lange keine Spielpraxis bekommen haben. Wie die Jungs sich in dieser schwierigen Partie gewehrt haben, verdient Respekt, auch wenn natrlich in der einen oder anderen Situation auch viel Glck dabei war. Julian Nagelsmann (Trainer 1899 Hoffenheim): Wir haben eine auergewhnlich gute Leistung gegen den Tabellenzweiten der Bundesliga gezeigt. Ich denke, die Gladbacher knnen sehr glcklich darber sein, dass sie mit einem Punkt im Gepck die Heimreise antreten. Wir haben den Gegner absolut dominiert und klasse gespielt. Es ist schade, dass wir uns fr diesen Auftritt nicht mit einem Sieg belohnt haben. Leider haben wir den Ball einfach nicht ber die Linie gedrckt, obwohl wir uns zahlreiche hochkartige Chancen erarbeitet haben. Aber wer so viel investiert, wird auch irgendwann dafr wieder mit Siegen belohnt.
U23 erkmpft Remis in letzter Minute
Im Dsseldorfer Paul-Janes-Stadion lief bereits die dritte Minute der Nachspielzeit als Mika Hanraths einen Freisto von der rechten Seite vor das Tor brachte und Giuseppe Pisano die Kugel daraufhin aus kurzer Distanz zum 2:2 ber die Linie drckte. ?Der Zeitpunkt dieses Treffers war glcklich, der Punktgewinn ist aber hochverdient. Es wre sogar noch mehr drin gewesen?, sagte VfL-Trainer Arie van Lent. Seine Mannschaft war am Flinger Broich gut in die Partie gekommen und hatte vom Anpfiff weg die Spielkontrolle bernommen. Durch einen unglcklichen Fehler im Spielaufbau gerieten sie dennoch zunchst in Rckstand. So kam nmlich Dsseldorfs Kaito Miyake an den Ball und lie mit seinem noch abgeflschten Ball Borussias Torhter Moritz Nicolas keine Abwehrchance (20.). Die Fohlen lieen sich davon aber nicht beirren und erzwangen nur vier Minuten spter den Ausgleichstreffer. So traf Leander Goralski nach einem gelungenen Angriff der Borussen ins eigene Tor. Zudem traf Mandela Egbo im ersten Durchgang den Pfosten und Pisano verzog bei einem Schuss aus aussichtsreicher Position. Nach dem Wechsel hatte dann der eingewechselte Justin Steinktter den Fhrungstreffer fr die Fohlen auf dem Fu. Nachdem der Angreifer seinen Gegenspieler sehenswert ausgespielt hatte, setzte er die Kugel aber knapp am langen Pfosten vorbei. Stattdessen gingen die Gastgeber durch Amir Falahen per Strafsto erneut in Front (81.). ?Beide Gegentreffer waren extrem rgerlich und unglcklich?, betonte van Lent. ?Dennoch muss ich der Mannschaft ein Kompliment dafr machen, dass sie beide Male stark zurckgeschlagen hat. Wir knnen daher unter dem Strich mit dem Punktgewinn zufrieden sein.? Mit 33 Punkten nach 21 Saisonspielen berwintern die Fohlen, die sich nach dem Spiel gleich in die Winterpause verabschiedet haben, nun auf dem fnften Tabellenplatz der Regionalliga West. Borussia: Nicolas ? Richter, Hanraths, Lieder, Egbo (82. Ferlings) ? Herzog (55. Steinktter), Benger ? Msel ? Kraus, Bennetts (67. Theoharous) ? Pisano. Tore: 1:0 Miyake (20.), 1:1 Goralski (24., Eigentor), 2:1 Falahen (81., Elfmeter), 2:2 Pisano (90.+3) Zuschauer: 124
?FohlenPodcast ? Die Nachspielzeit? im MediaMarkt
Die 36. Ausgabe des ?MediaMarkt FohlenPodcast ? Die Nachspielzeit? nach dem Spiel der FohlenElf bei der TSG Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr) wird eine ganz besondere werden: FohlenRadio-Kommentator Christian Straburger und Stadionsprecher Torsten Knippertz werden am kommenden Montag, 17. Dezember, ab 14 Uhr im MediaMarkt Mnchengladbach in der Breitenbachstrae 50 auf Sendung gehen. Borussia-Fans sind herzlich dazu eingeladen, die FohlenPodcast-Aufzeichnung live vor Ort zu verfolgen. Sie haben dort auch die Mglichkeit, Fragen zu stellen und mit ?Knippi? und ?Strassi? zu interagieren. Auerdem wird MediaMarkt den einen oder anderen Gutschein spendieren. Borussias Podcast-Format ?Die Nachspielzeit? erscheint immer in den Tagen nach einem Spiel der FohlenElf. FohlenRadio-Kommentator Christian Straburger und Stadionsprecher Torsten Knippertz lassen darin die zurckliegende Partie Revue passieren, ordnen sie ein und wagen auch einen Ausblick auf das nchste Spiel von Borussia ? mal sachlich, mal humorvoll, aber immer mit Leidenschaft und persnlicher Note. Hinweis: Der kostenlose ?MediaMarkt FohlenPodcast? ist ber folgende Kanle abrufbar:iTunesAndroidSpotifySoundcloudHomepage
Fakten und Infos zum Spiel bei der TSG Hoffenheim
ZuschauerDie Wirsol Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim ist fr das Spiel gegen Borussia fast ausverkauft (30.150 Pltze). Die FohlenElf wird von 3.500 VfL-Fans begleitet. Bilanz zwischen Hoffenheim und Borussia Zum 20. Mal treffen Hoffenheim und Borussia in der Bundesliga aufeinander. Die Bilanz ist komplett ausgeglichen: Beide Teams siegten jeweils siebenmal, dazu gab es sechs Unentschieden.Borussia verlor nur eins der letzten neun Bundesligaspiele gegen die TSG (4 Siege, 4 Remis): im April 2017 mit 3:5 in Sinsheim.In sieben der vergangenen acht Bundesligapartien gegen die Fohlen kassierte Hoffenheim mindestens drei Gegentreffer ? dazu gab es im November 2016 ein 1:1.Die TSG erzielte im Oberhaus nur gegen Hannover 96 mehr Tore (38) als gegen Borussia (35). StatistikMit 29 Punkten nach 14 Partien (wie 1971/72 und 2011/12) spielen die Fohlen die drittbeste Bundesligasaison der Vereinshistorie, mehr waren es nur in den Meisterjahren 1976/77 (33) und 1969/70 (30).Borussia gewann nur drei der letzten 18 Auswrtsspiele in der Bundesliga (4 Remis, 11 Niederlagen). In dieser Saison holte sie aus bei sieben Gastauftritten acht Punkte.33 Tore nach 14 Spielen sind fr die FohlenElf die meisten in der Bundesliga seit 34 Jahren (1984/85: 42) und nach Borussia Dortmund (39) die meisten ligaweit.Die TSG 1899 ist seit sieben Ligapartien unbesiegt (4 Siege, 3 Remis), musste sich aber zuletzt mit drei Remis begngen.Hoffenheim traf in allen 14 Bundesliga-Spielen dieser Saison, das gelang in dieser Spielzeit sonst nur Werder Bremen.1899 kassierte neun Gegentore nach einer Standardsituation in dieser Bundesliga-Saison ? nur Bayer Leverkusen kassierte mehr (10).Schiedsrichter Das Spiel wird geleitet von Benjamin Cortus. Der 37-jhrige Informatik-Kaufmann aus Rthenbach pfeift seit 2016 Spiele in der Bundesliga.Bislang leitete Cortus 24 Partien mit Beteiligung der FohlenElf: das 0:3 in Wolfsburg sowie das 2:2 gegen Bremen in der vergangenen Saison.Schiedsrichter-Assistenten sind Florian Badstbner und Thomas Stein. Vierter Offizieller ist Christian Gittelmann. Deniz Aytekin ist erster, Benedikt Kempkes zweiter Video-Assistent.Anreise PKW: ber die BAB 6, Ausfahrt Sinsheim-Sd, von dort auf den Parkplatz P15 (beim Auto & Technik Museum). Parkgebhr 5 Euro. Navi: Untere Au 6, 74889 Sinsheim.Busse & 9-Sitzer: ber die BAB 6, Ausfahrt Sinsheim-Sd, von dort direkt auf den Busparkplatz am Gstebereich (Parkgebhr 10 Euro).Bahn: Aus Richtung MA/HD sowie HN/Eppingen Ausstieg am Bahnhof Sinsheim Museum/Arena. Von dort ca. 10 Minuten Fuweg. Alle Infos zur Anfahrt gibt es hier WetterDie Temperaturen am Samstagnachmittag in Sinsheim liegen nur knapp ber dem Gefrierpunkt. Der Himmel ist bewlkt, es bleibt aber voraussichtlich trocken. Es weht ein leichter Wind aus stlicher Richtung.FansDie ?Neidensteiner-Fohlen? richten vor dem Spiel ein Fantreffen fr Borussia-Fans aus. Alle Infos: www.bfc-neidensteiner-fohlen.deIn Sinsheim vor dem Gstebereich findet ihr Borussias Fantruck und das Infomobil des FPMG Supporters Clubs. Alle weiteren Informationen fr Gstefans haben die Fanbeauftragten hier zusammengefasst.bertragung Sky bertrgt das Spiel live auf Sky Sport Bundesliga 4 & HD4 live. Kommentator ist Marcus Lindemann. Das FohlenRadio geht ab 15.15 Uhr live und ist sowohl ber die Borussia-App als auch die Homepage verfgbar. Auf FohlenTV kann man die Partie kurz nach dem Abpfiff im Re-Live und wenig spter auch im Highlightschnitt sehen.Das Spiel wird in der FohlenSportsbar gezeigt. Bei der von Frank Schiffers moderierten Veranstaltung gibt es die Aufstellungen aus erster Hand, Zuschauer-Interviews, ein Tippspiel, einen Halbzeittalk und dazu Stadionfeeling-Speisen.App:Wenn ihr am Samstag (ab 9.30 Uhr) die App ffnet, werdet ihr gefragt, ob ihr das Spiel live im Stadion, vor dem TV/Radio oder von unterwegs aus verfolgt. Entsprechend werdet ihr in einer Art Live-Blog mit allen ntigen Informationen versorgt. Die App gibt?s kostenlos im AppStore oder im Google PlayStore.Social MediaWir halten euch ber Social Media ber alles Wichtige rund um das Spiel auf dem Laufenden. Auf Borussias Instagram-Kanal stimmt FohlenRadio-Kommentator Christian Straburger alle Fans einige Stunden vor Anpfiff auf die Partie ein und liefert die Aufstellung aus erster Hand.Der Hashtag zum Spiel lautet: #TSGBMG. Borussias Kanle in der bersicht:TwitterInstagramFacebookYouTube
Hecking: "Wir fokussieren uns ganz auf den Endspurt"
?die Ausflle von Jonas Hofmann und Christoph Kramer: Am Mittwoch haben wir sowohl Jonas als auch Christoph noch einmal eingehend untersuchen lassen. Wenn es hart auf hart gekommen wre, htten wir es geschafft, sie mit einem Restrisiko bis zum Wochenende fit zu bekommen. Ich bin zum Glck aktuell in der Lage, dieses Risiko nicht eingehen zu mssen. Wir verzichten deshalb in Hoffenheim auf beide und hoffen, dass sie uns in den letzten zwei Spielen gegen Nrnberg und in Dortmund wieder zur Verfgung stehen. ?die Besetzung der Mittelfeldzentrale: Obwohl in Matthias Ginter, Christoph Kramer, Jonas Hofmann und Denis Zakaria erstmalig in der Hinrunde vier Leistungstrger nicht dabei sind, haben wir immer noch einige Variationsmglichkeiten. Jetzt sind die Spieler gefragt, die in der letzten Zeit etwas weniger gespielt haben. Sie bekommen in Hoffenheim die Gelegenheit zu zeigen, dass sie die Qualitt genauso hochhalten knnen wie die anderen. ?die Einsatzchance von Lszl Bnes: Laci trainiert richtig gut, gibt in jeder Einheit Vollgas und hlt damit die Trainingsqualitt hoch. Egal, ob er von Beginn an spielen oder von der Bank kommen wrde, er wrde seine Leistung bringen. Wenn man aber einen qualitativ hochwertigen Kader hat und erfolgreich spielt, gibt es immer Hrteflle. Lszl ist so ein Hrtefall. Gerade im zentralen Mittelfeld haben wir eine sehr hohe Leistungsdichte. Ich htte null Bedenken, Lszl zu bringen, aber das gilt fr alle Spieler. Das gibt mir als Trainer ein richtig gutes Gefhl. ?die aktuelle Verfassung von Alassane Plea: Wir sind sehr glcklich, dass wir ihn in unseren Reihen haben. Alassane ist stets gefhrlich, will immer Tore machen. Dass er in den letzten drei Partien nicht selbst getroffen hat, ist berhaupt kein Problem. Ich kann keinen Druck auf seinen Schultern spren und bin mir sicher, dass er uns in den drei Spielen vor Weihnachten noch viel Freude bereiten wird. ?den kommenden Gegner: Was ich gestern Abend in Manchester von den Hoffenheimern gesehen habe, hat mich in meiner Meinung besttigt, dass es eine sehr gute Mannschaft ist, die alle Facetten des Fuballs beherrscht: Ballbesitz, Umschaltspiel, lange Blle, gute Struktur und Organisation in der Arbeit gegen den Ball. Das sind alles Voraussetzungen, um eine deutsche Spitzenmannschaft zu sein ? und genauso schtze ich die TSG auch ein. ?seine Erwartungen an das Spiel: Ich erwarte ein Fuballspiel, das spielerisch sicher zu den besseren in der Bundesliga zhlen wird. In der Vergangenheit sind zwischen beiden Teams immer viele Tore gefallen. Deshalb muss es aber nicht zwangslufig erneut ein Offensivfeuerwerk werden. Ich wre mit einem 1:0 fr uns vollkommen zufrieden. Wir fahren mit viel Selbstvertrauen in den Kraichgau. Wir werden eine gute Organisation bentigen. Dass wir in der Lage sind, Tore zu erzielen, haben wir in den vergangenen Wochen und Monaten mehrfach gezeigt. ?mgliche Ab- oder Zugnge in der Winterpause: Das ist momentan kein Thema fr uns. Wir fokussieren uns ganz auf den Endspurt der Hinrunde, danach haben wir ber die Weihnachtstage genug Zeit, uns Gedanken zu machen, ob und was wir im Winter machen wollen. Max Eberl kennt meine Einstellung, dass ich grundstzlich wenig dazu bereit bin, Spieler abzugeben, weil ich sehe, dass bei uns momentan alles sehr gut luft. Ich wei aber auch, dass ein Spieler wie Josip Drmic mit seiner persnlichen Situation nicht zufrieden ist und er sich im Winter mglicherweise verndern mchte. Ob ein Transfer aber zustande kommt, hngt immer von mehreren Faktoren ab. Rein von der sportlichen Seite her muss ich niemanden zwingend abgeben.
U15: Harter Brocken zum Abschluss
Borussia U15 ? FC Schalke 04 Wettbewerb: C-Junioren-Regionalliga West Samstag, 13 Uhr, BORUSSIA-PARK, Platz 4 Am letzten Spieltag vor der Winterpause tritt Borussias U15 am Samstag im BORUSSIA-PARK gegen den FC Schalke 04 an. ?Fr dieses Spiel mssen wir mental bereit sein?, betont VfL-Trainer Kyle Berger. Nach zwlf Spielen belegt seine Mannschaft mit 20 Punkten den siebten Tabellenplatz. Schalke 04 fhrt die Tabelle aktuell mit 34 Zhlern an, hat aber bereits 13 Spiele absolviert. ?Der Gegner geht in der Regel sehr aggressiv zur Sache und presst sehr hoch?, sagt Berger. ?Darauf mssen wir uns einstellen und von Beginn an hellwach sein.? Das Hinspiel am ersten Spieltag der Saison in der C-Junioren-Regionalliga West hatten die Fohlen 0:3 verloren. Rot-Weiss Essen ? Borussia U14 Wettbewerb: Nachwuchs-Cup Samstag, 11 Uhr Im Nachwuchs-Cup ist Borussias U14 am Samstag bei Rot-Weiss Essen zu Gast. Damit bestreitet die Mannschaft von Trainer Felix Galli bereits das erste Rckrundenspiel der laufenden Spielzeit. Die Hinrundenpartien beim 1. FC Kln und Arminia Bielefeld stehen fr die Fohlen allerdings im neuen Jahr noch an. Mit elf Punkten nach somit neun Saisonspielen belegen die Borussen aktuell den achten Tabellenplatz. RW Essen rangiert mit neun Zhlern nach zehn Spielen zwei Pltze dahinter. Borussia U13 Wettbewerb: Nachwuchsturnier in Donzdorf Samstag Vorrundengegner: SGM Donzdorf/Reichenbach, FC Wacker Innsbruck, 1. FC Heidenheim und RB Leipzig Borussia U12 ? Viktoria Kln Wettbewerb: Freundschaftsspiel Samstag, 15 Uhr, BORUSSIA-PARK, Platz 4 Fortuna Dsseldorf ? Borussia U11 Wettbewerb: Reviersport-Cup Samstag, 10 Uhr Borussia U10 Wettbewerb: Leistungsvergleich in Neuwerk Samstag, ab 11 Uhr Borussia U9 Wettbewerb: Nachwuchsturnier beim FC Rheinsd Samstag Vorrundengegner: FC Rheinsd Kln, Bayer Uerdingen, 1. FC Kln, Fortuna Kln und Bayer 04 Leverkusen
Pfalz schiet DFB-U18 zum Sieg, Olschowsky gibt Debt
Zum vierten Mal in Folge hat die deutsche U18-Nationalmannschaft das traditionelle Winterturnier in Israel gewonnen. Nach dem 1:1 zum Auftakt gegen Serbien landete die Mannschaft von DFB-Trainer Frank Kramer am gestrigen Donnerstag in Ramat Gan einen 2:0 (0:0)-Sieg gegen Gastgeber Israel. In Torhter Jan Olschowsky, Rechtsverteidiger Kaan Kurt und Innenverteidiger Jordi Bongard beorderte Kramer gleich drei Borussen in die Startelf. Borussias U19-Torhter Olschowsky feierte damit sein Debt fr die deutsche U18-Auswahl und bewahrte sein Team kurz vor der Pause mit einer starken Parade gegen einen Schuss aus kurzer Distanz vor dem Rckstand. Fr Kurt war es der dritte, fr Bongard der zweite Einsatz fr die U18 des DFB. Jonas Pfalz kam von der Bank in die Partie und sorgte gleich nach dem Seitenwechsel fr den Fhrungstreffer. Der Offensivspieler zog vom rechten Strafraumeck in die Mitte und versenkte den Ball im Netz (48.). Yannick Engelhardt von Werder Bremen erhhte in der 62. Minute auf 2:0. Mit vier Punkten krnte sich das DFB-Team damit zum Turniersieger vor Israel (3 Punkte) und Serbien (1 Punkt). Bei der zehnten Lnderspielreise nach Israel stand nicht nur der Sport im Fokus. Vielmehr begegnete die deutsche U 18-Nationalmannschaft der Vergangenheit und Gegenwart des Landes. So gehrten neben einem Zeitzeugengesprch mit einem Holocaust-berlebenden auch ein Besuch der Gedenksttte Yad Vashemund von Jerusalem zum Programm.
Powered by RSSlib


Ja, diese Webseite verwendet Cookie. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz